BlackDaggerBhood
Mit eurer Anmeldung bestätigt ihr automatische die Allgemeinen Regeln
des Black Dagger bhoods Forum.

*******************************
Haltet euch an diese Regeln danke.

*******************************
Lest bitte die Willkommensnachricht
dort befinden sich wichtige Informationen für euch.

*******************************
Auch unser Portal hat einige nette Sachen für euch.


Black Dagger Rollenspiel
 
StartseitePortalFAQAnmeldenLogin

Austausch | .
 

 Rudolph Cookies

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Fritz the Doggen
Zivilist
avatar


BeitragThema: Rudolph Cookies   Mi 3 Dez - 18:43 by Fritz the Doggen



Als Rentier ist der kleine Rudolph mit seiner roten, leuchtenden Nase ja schon niedlich. Aber ratet mal wie süß er erst als Plätzchen aussieht…und natürlich auch schmeckt

Zutaten:
Für ca.25 Stück
1 Ei (Raumtemperatur)
1 Päckchen Vanillezucker oder Vanillinzucker
1 Prise Salz
40 g weißer Zucker
40 g braunen Zucker
1 TL Backpulver
180 g Mehl
60 g Butter (Raumtemperatur)
90 g Erdnussbutter (Raumtemperatur) - kann man auch weglassen und den Butteranteil erhöhen -  
Ansonsten:
kleine Salzbrezeln (das Knabbergebäck)
rote Schokoladen-Linsen oder rot eingefärbter Fondant/Marzipan
dunkle Zuckerschrift


Zubereitung:
1. Für den Teig verrührt Ihr die Erdnussbutter mit der Butter, dem braunen und weißen Zucker und dem Vanillezucker zu einer cremigen Masse.
2. Dann gebt Ihr das Ei dazu und rührt es solange unter, bis sie die Zutaten gut miteinander vermengt haben.
3. Das Mehl vermischt Ihr mit Backpulver und Salz und gebt es zu der Butter –Ei-Masse.
4. Wenn sie alle gut vermengt hat, formt Ihr kleine Kugeln aus dem Teig und legt sie auf ein mit Backpapier belegtes Backblech.
5. Bei 180°C Umluft müssen die Cookies dann für 10-15 Minuten in den Ofen.
6. In diese Zeit könnt Ihr schon mal die Salzbrezeln in kleine Stückchen brechen, die später das Geweih darstellen sollen.
7. Nach dem Backen muss es nämlich etwas schneller gehen, da sich die Brezelstücken nur solange in die Cookies drücken lassen, solange sie heiß und noch weich sind.
8. Wenn es soweit ist, gebt Ihr der kleinen Renntierherde schon mal Ihr Geweih und lasst sie dann vollständig abkühlen.
9. Zum Schluss bekommen sie noch kleine Knopfaugen aus dunkler Zuckerschrift und eine dicke rote Nase aus roten Schokolinsen.
Nach oben Nach unten
 

Rudolph Cookies

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
BlackDaggerBhood :: Cooking with Fritz :: Sesionale Gerichte :: Christmas-