BlackDaggerBhood
Mit eurer Anmeldung bestätigt ihr automatische die Allgemeinen Regeln
des Black Dagger bhoods Forum.

*******************************
Haltet euch an diese Regeln danke.

*******************************
Lest bitte die Willkommensnachricht
dort befinden sich wichtige Informationen für euch.

*******************************
Auch unser Portal hat einige nette Sachen für euch.


Black Dagger Rollenspiel
 
StartseitePortalFAQAnmeldenLogin

Austausch | .
 

 Buch 1 - Leopardenblut

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Murhder
Prätrans
avatar


BeitragThema: Buch 1 - Leopardenblut   Mi 27 Jan - 11:39 by Murhder



kleine Leseprobe von GoogleBooks

Nalini Singh erschafft eine fantastische Welt im 22.Jahrhundert!

Es existieren 3 menschliche Rassen: Menschen, Gestaltenwandler und Mediale.
Der Prolog startet mit den Medialen, die, aufgrund ihrer extremen kognitiven Fähigkeiten vor knappen 100 Jahren das Silentium-Protokoll ins Leben gerufen haben. Kurz: Man hat dieser Rasse von Geburt an die Emotionen wegkonditioniert. Dies sollte die häufig mental instabilen Medialen so rational denken lassen, dass keiner aus ihren Reihen noch Serienkiller, Psychopath oder - wegen starker Gefühlsausbrüche versehentlich - zum Mörder werden würde. Klappt natürlich nicht. Um die Konditionierung aufrecht zu erhalten, ist es sogar verboten zu fühlen. Ein Verstoß wird mit einer Rekonditionierung geahndet, was häufig das Bewusstsein des Medialen zerstört. Eine Überwachung kann schon mittels des Medialenets stattfinden. Ein Netzwerk aus allen Medialen der Welt, dass ein lebensnotwendiges Biofeedback produziert. Wenn man keine Emotionen mehr hat, stürzt man sich eben auf Erfolg, Vermögen, Profit. Das ist es, wofür ein guter Medialer lebt.
Die Fähigkeiten der Medialen können kategorisiert werden: Telepathen, M-Mediale (medizinaffine Mediale) und viele mehr, über die wir Laufe der Bücher immer mehr erfahren. Ihre Stärke wird mit einem Gradienten festgelegt. Alles zwischen 3 und 5 ist normal, bis 9,9 ist zwar stark, aber immer noch begrenzt einsetzbar. Darüber gibt es die so genannten Kardinäle, die eine schier unerschöpfliche Macht in ihrer Spezifikation haben. Kardinäle erkennt man an den Augen. Sie sind vollständig schwarz (auch das Weiß) und haben weiße Punkte. Singh führt hier als Vergleich einen Sternenhimmel an.
Nicht selten haben Mediale auch mehr als eine Fähigkeit. Beispielsweise Telepathie und Telekinetik. Meist sind diese dann aber beide, oder auch nur eine der beiden, nicht so stark ausgebildet.
Die Kategorien haben auch Unterkategorien, sind also in einzelnen Aspekten ihrer Fähigkeiten besonders gut.

Den Medialen gegenüber stehen die Gestaltwandler. Jedes Individuum kann sich in ein Tier verwandeln. So, zum Beispiel, die DarkRiver-Leute, die sich alle in Leoparden verwandeln und in einer großen Gruppe zusammen leben. Sie sind sehr sinnliche und liebesbedürftige Wesen, die Körperkontakt und Nähe brauchen. Von den Medialen werden sie als hinterwäldlerisch dargestellt. Allerdings beweisen die neu aufkommenden Geschäftsmodelle dieser Rasse, dass sie sich geirrt haben.
Begonnen wird mit Sascha Duncan, Kardinal-Mediale, allerdings kann ihre Kardinal-Kraft nicht klassifiziert werden, weshalb sie als defekt gilt. Nichts desto trotz arbeitet sie in dem Konzern ihrer machthungrigen, kaltherzigen und berechnenden Mutter mit. Schließlich ist mit ihrer Konditionierung alles ok - sollte man meinen. Bei einem Meeting trifft sie den DarkRiver Alpha Lucas Hunter und die Geschichte geht los. Angefangen mit feuchten Träumen von ihm, kommen sich die beiden immer näher und Lucas zeigt Sascha, was sie eigentlich alles verpasst hat.

edit: Ich muss hier manchmal ein bisschen editieren, weil ich auf englisch gelesen habe und nicht immer alles so übersetzt wurde, wie ich es übersetze.
Nach oben Nach unten
Cassidy
Prätrans
avatar


BeitragThema: Re: Buch 1 - Leopardenblut   Sa 6 Feb - 14:53 by Cassidy

also ich muss sagen, dieses Buch ist eine Reise wert. Klar spielt Lucas auch eine wichtige Rolle, aber ich finde es ausgesprochen gut das Sascha im Vordergrund steht. ich will nicht zu viel verraten, lesen und genießen....
Nach oben Nach unten
 

Buch 1 - Leopardenblut

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Buch:Wenn der Partner geht...
» Unterschied von den Hobbit Filmen zum Buch
» Anonymus - Das Buch des Todes
» Das Buch der Dunklen Magie
» Antiquitätenladen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
BlackDaggerBhood :: Bücher :: Autoren von A - Z :: Fantasie :: R - W :: Singh, Nalini - Gestaltwandler-Serie-